Wo kann man Viagra in der Schweiz kaufen?

Was ist Viagra? Wie bestimmt man echtes Viagra?

Viagra ist ein Markenmedikament, das zur Behandlung der erektilen Dysfunktion (ED) eingesetzt wird, einem medizinischen Zustand zu beheben, der Männer unfähig macht, eine Erektion zu bekommen und/oder aufrechtzuerhalten. Viagra ist ein Phosphodiesterase-5-Inhibitor und ein Medikament der Liste vier in der Schweiz, was bedeutet, dass es nur mit einer Verschreibung von einem zugelassenen Arzt erhalten werden kann. Der generische Name des Medikaments ist Sildenafil. Viagra wurde erstmals 1998 in der Schweiz zugelassen und hat seither vielen Männern geholfen, ihre ED-Symptome zu bekämpfen. Das Medikament wurde ursprünglich zur Behandlung von Bluthochdruck entwickelt, hat sich aber als wirksamer für die Behandlung von ED erwiesen.

Viagra bindet sich an ein Enzym namens Phosphodiesterase und löst eine Ansammlung von Chemikalien aus, die die Arterien vergrößern und den Blutfluss zum Penis erhöhen. Das Medikament wird als orale Tablette mit unterschiedlichen Dosierungen verkauft, die von 25 bis 100 Milligramm reichen. Die verschreibenden Ärzte bestimmen die Dosierung auf der Grundlage mehrerer Faktoren, wie z.B. verschiedene Ursachen für ED, Alter und Nierenfunktion.

Viagra kaufen Schweiz

Viagra-Preis in der Schweiz

Viagra kostet etwa CHF 6.20 für eine Packung mit vier Tabletten. Die empfohlene Dosierung ist eine Tablette, die 30-60 Minuten vor dem Sex eingenommen werden sollte. Das Medikament braucht länger, wenn es mit der Nahrung eingenommen wird. Viagra gibt es in drei verschiedenen Dosierungen, 25 Milligramm, 50 Milligramm und 100 Milligramm. Die Schweizer Regierung subventioniert das Medikament nicht.

Nebenwirkungen von Viagra

Zu den häufigen Nebenwirkungen von Viagra gehören Hautausschlag, Durchfall und anormale Sicht. Diese Nebenwirkungen werden bei etwa einem von zehn Viagra-Patienten beobachtet. Abnormales Sehen ist weniger häufig als die anderen genannten Nebenwirkungen. Diese Nebenwirkung kann zu verschwommener Sicht, Lichtempfindlichkeit und Farbverzerrungen führen. Höhere Dosen von Viagra erhöhen die Wahrscheinlichkeit, dass ein Patient eine abnormale Sicht hat. Andere seltene, aber ernste Nebenwirkungen sind langanhaltende Erektionen, niedriger Blutdruck, Herzinfarkte, ventrikuläre Arrhythmien, Schlaganfälle und plötzlich auftretende Schwerhörigkeit oder Beeinträchtigung. Wenn einer dieser Zustände nach der Einnahme von Viagra beobachtet wird, sollten Sie sofort Ihren Arzt kontaktieren, da viele dieser Zustände lebensbedrohlich sein können, wenn sie unbehandelt bleiben.

Generisches Viagra online

Viagra ist eines der am leichtesten zu verabreichenden Medikamente der Welt, zum Teil wegen der extremen Nachfrage von Männern, die an ED leiden. Viele Patienten versuchen, gefälschte Pillen zu kaufen, um die Verschreibung durch den Arzt zu umgehen. Gefälschtes Viagra kann über Online-Auktionsseiten, Internet-Apotheken und den stationären Einzelhandel erworben werden. Viagra kann auch online aus der Schweizgekauft werden, jedoch ist es schwierig zu sagen, dass Sie die richtige Dosierung und echte Medikamente erhalten, wenn Sie diese Methode verwenden.

Es gibt viele Risiken, die mit der Einnahme von gefälschtem Viagra verbunden sind, einschließlich einer unsachgemäßen und schädlichen Dosierung, toxischen Zusätzen oder Inhaltsstoffen, dem Vorhandensein von gefährlichen und illegalen Drogen und Kombinationen von Medikamenten, die potenziell schädlich sein könnten. Aus diesen Gründen ist es entscheidend, dass Sie sich nur legitimes Viagra beschaffen, indem Sie ein Rezept von Ihrem Arzt erhalten und eine seriöse Apotheke besuchen, um das Rezept ausfüllen zu lassen. Sie können auch testen, um festzustellen, ob Viagra-Pillen gefälscht sind, indem Sie sicherstellen, dass die gedruckte Marke auf der Pille scharf ist und nicht verschmiert und dass die Pille einheitlich blau ist und keine unterschiedlichen Färbungen besitzt.