Cialis: Könnte dieses Wundermittel Ihr Problem lösen?

Cialis (der Markenname für Tadalafil) wird zur Behandlung von sexuellen Funktionsstörungen bei Männern ( Impotenz oder erektile Dysfunktion ) angewendet. In Kombination mit sexueller Stimulation erhöht Tadalafil die Durchblutung des Penis und hilft einem Mann, eine Erektion zu bekommen und aufrechtzuerhalten. Es führt nicht zu sexueller Erregung. Es sollte mit Vorsicht und nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden.

Cialis In Der Schweiz Rezept

Tadalafil wird auch zur Behandlung der Symptome einer vergrößerten Prostata (benigne Prostatahyperplasie-BPH) angewendet. Es hilft, Symptome von BPH zu lindern, wie Schwierigkeiten beim Starten des Urinflusses, schwacher Strom und die Notwendigkeit, häufig oder dringend zu urinieren (auch mitten in der Nacht). Es wird angenommen, dass Tadalafil wirkt, indem es die glatten Muskeln in Prostata und Blase entspannt.

Dieses Medikament schützt nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten (wie HIV, Hepatitis B, Gonorrhoe, Syphilis). Übe „Safer Sex“ wie die Verwendung von Latexkondomen.

Wie funktioniert Cialis?

Cialis bewirkt nicht, dass ein Mann sexuell erregt wird. Cialis ist nur dann wirksam, wenn ein Mann geistig sexuell erregt ist. Um zu verstehen, wie Cialis funktioniert, müssen Sie die Mechanismen verstehen, wie ein Mann eine Erektion bekommt. Wenn ein Mann sexuell stimuliert wird, setzt das Nervensystem im erektilen Gewebe Ihres Penis Stickoxid (NO) frei. Das Stickoxid stimuliert ein Enzym, das einen „Botenstoff“ namens cyclisches Guanosinmonophosphat (cGMP) produziert. Das cGMP entspannt die glatten Muskelzellen.

Ein Ergebnis davon ist, dass sich die Arterien im Penis erweitern und das Blut leichter in den Penis fließen kann. Ein weiteres Ergebnis ist, dass sich das erektile Gewebe selbst mit Blut füllt. Beide Prozesse führen zu einer Erektion. Cialis wirkt, indem es den cGMP-Spiegel in den glatten Muskelzellen aufrechterhält. Wenn Sie nicht geistig sexuell erregt sind, stimuliert Ihr Gehirn nicht die Freisetzung von Stickoxid und Sie produzieren keine erhöhten cGMP-Spiegel.

Wie lange hält Cialis?

Im Durchschnitt wird Cialis innerhalb einer Stunde wirksam, obwohl einige Männer berichtet haben, dass Cialis nach einigen Stunden am besten wirkt. Cialis kann bis zu 36 Stunden wirksam bleiben. Dies bedeutet nicht, dass die Erektion so lange anhält – einfach, dass Sie die Fähigkeit haben, für diesen Zeitraum eine verbesserte Erektion zu erreichen. Im Gegensatz zu Viagra verzögert eine Mahlzeit die Wirksamkeit von Cialis nicht.

Wie soll ich Cialis einnehmen?

Eine 10-mg-Tablette wird normalerweise bei Bedarf empfohlen, obwohl einige Männer möglicherweise feststellen, dass eine niedrigere (5 mg) oder höhere (20 mg) Dosis besser wirkt.

Wenn Sie sich für die tägliche Einnahme von Cialis entscheiden, beträgt die Dosis normalerweise 2,5 mg. Da Cialis ein verschreibungspflichtiges Medikament ist, hilft Ihnen Ihr Arzt dabei, genau herauszufinden, welche Dosis Sie einnehmen müssen.

Mögliche Nebenwirkungen von Cialis

Die Nebenwirkungen von Cialis sind im Allgemeinen mild. Die häufigsten Nebenwirkungen von Cialis sind Kopfschmerzen, Gesichtsrötung und selten Rückenschmerzen. Darüber hinaus können bei Patienten, die Cialis täglich einnehmen, Pharyngitis und andere Infektionen der Atemwege, Husten, Durchfall, Harnwegsinfekte, saurer Reflux und Bauchschmerzen auftreten.

Vergleich von Cialis und Viagra – Welches ist das Beste?

  • Cialis (Tadalafil) und Viagra (Sildenafil) sind Phosphodiesterase-5 (PDE5) -Hemmer zur Behandlung von Impotenz (erektile Dysfunktion oder ED).
  • Häufige Nebenwirkungen von Cialis und Viagra, die ähnlich sind, sind Erröten (Rötung oder Wärme von Gesicht, Hals oder Brust), Kopfschmerzen, Magenschmerzen oder -verstimmung, grippeähnliche Symptome (wie verstopfte Nase, Niesen oder Halsschmerzen). Gedächtnisprobleme, Muskel- oder Rückenschmerzen, verschwommenes Sehen und Veränderungen des Farbsehens (z. B. Unfähigkeit, zwischen den Farben Grün und Blau zu unterscheiden), Schwindel, Durchfall, Übelkeit, niedriger Blutdruck, abnormale Ejakulation und anhaltende Erektionen (Priapismus). Hörverlust und Klingeln in den Ohren.
  • Ein Unterschied zwischen den Medikamenten besteht darin, wie lange sie in Ihrem System verbleiben. Cialis bietet Penishärte (die Fähigkeit, eine Erektion zu erreichen) über einen längeren Zeitraum als Viagra, da es bis zu 24 Stunden anhält, während Viagra nur etwa 6 bis 8 Stunden anhält.
  • Beide Medikamente sind wirksam bei der Behandlung von erektiler Dysfunktion. Die Wahl des Arzneimittels hängt weitgehend von der Verschreibung des Arztes und der Präferenz der Verbraucher ab.

Wie kann ich Cialis kaufen?

Cialis ist verschreibungspflichtig und sollte unter Aufsicht eines Arztes angewendet werden. Cialis kann in zertifizierten Pharmageschäften und auch online gekauft werden. Dies ist jedoch nicht ratsam, da gefälschte Tadalafil-Tabletten erhältlich waren. Es ist wichtig, Medikamente immer von einer seriösen Quelle zu beziehen, da die Verwendung gefälschter Medikamente gefährlich sein kann.

Joni Yamamoto

4 Gedanken zu „Cialis: Könnte dieses Wundermittel Ihr Problem lösen?

  1. Ich dachte nicht, dass irgendetwas meine erektile Dysfunktion beheben würde, bis ich Cialis ausprobierte. Es dauerte ungefähr 25 mg, um mich zu meinem jüngeren funktionierenden Selbst zurückzubringen, und jetzt ist mein Sexualleben wiederhergestellt.

  2. Cialis, das nie mehr verwendet wurde, scheint ein Mittel von optimaler Qualität zu sein, da meine Abhebungen an der Spitze des Marktes zu stehen scheinen, und dies ist meine aufrichtige und hulmide Meinung. "

  3. Meine Geschichte ist die gleiche wie die der meisten Menschen. Ich kämpfte eine Weile mit meinem ED-Problem und fragte mich, ob irgendetwas helfen würde. Dann wurde ich Cialis vorgestellt. Ich konnte meine Frau zum ersten Mal seit langer Zeit zufrieden stellen. Vielen Dank, Cialis!

  4. Ich dachte, mein Leben wäre vorbei, als bei mir vor 20 Jahren ED diagnostiziert wurde. Dank Cialis hatte ich ein reiches Sexualleben und das tue ich auch in meinen Fünfzigern noch.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.